Wie und wie schnell wachsen Haare?

Wie schnell wachsen Haare

Im Durchschnitt wächst das Haar zwischen 0,5 und 1,7 Zentimeter pro Monat, wobei das Kopfhaar schneller wächst, als Bart-, Scham- und Körperbehaarung. Die Geschwindigkeit des Haarwachstums wird jedoch von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst, dazu gehören unter anderem Alter, Geschlecht, Gesundheit, Erbgut und Ernährung.

In diesem Text erfährst du  alles Wichtige über das Haarwachstum und wie du das Wachstum deiner Haare beeinflussen kannst.

Mit Ausnahme der Lippen, Handflächen und Fußsohlen können überall auf unserer Haut Haare wachsen. Sie dienen hauptsächlich dazu, den Körper zu schützen und ihn warm zu halten. Jedes Haar wächst aus einem so genannten Haarfollikel, das sind kleine Taschen in der Haut, an deren Grund die Haarfollikelzellen sitzen.

Jeder von uns hat ungefähr 100.000 Haarfollikel auf der Kopfhaut und rund 5 Millionen Haarfollikel insgesamt. Jeder Follikel enthält eine Haarwurzel, die aus Proteinzellen besteht.  Wenn diese Zellen sich teilen, bauen sich die Haare auf, die die durch die Haut nach oben wachsen. Die Haarwurzelzellen gehören zu den Zellen unseres Körpers die sich am schnellsten teilen können (zusammen mit den blutbildenden Knochenmarkzellen). Sie brauchen deswegen auch viel Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente zu ihrer Vermehrung.

Wenn das Haar aus der Haut herauswächst, wird es von einer Talgdrüse am Rand des Haarfollikels mit Öl eingefettet. Das ist wichtig damit das Haar weich und glänzend bleibt. Das Haar selbst ist tot, wenn es aus der Haut kommt. Wächst darunter ein neues Haar heran, drückt es das alte Haar aus der Haut, das dann ausfällt. Wir verlieren im Rahmen des normalen Haarwuchszyklus täglich etwa 50 bis 100 Haare.

Die Form des Follikels und damit des Haarquerschnitts ist übrigens dafür verantwortlich, ob wir lockiges Haar (ovale Follikel) oder glattes Haar haben (runde Follikel).

Nicht alle Haarfollikel sind gleichzeitig in Aktion. Nach einigen Jahren Haarwachstum ruhen sie für eine gewisse Zeit. Dieser inaktive Teil des Haarwuchszyklus wird als Telogen bezeichnet.

Jedes Haar ist anders und viele Faktoren können beeinflussen, wie schnell es wächst.

 

Faktoren, die das Haarwachstum beeinflussen

Das Haarwachstum wird von folgenden Faktoren beeinflusst:

  • Genetik: Deine Gene bestimmen, wie schnell dein Haar wachsen kann.
  • Geschlecht: Das Haar von Männern wächst schneller als das von Frauen.
  • Alter: Am schnellsten wächst das Haar zwischen dem 15. und 30. Lebensjahr, davor und danach wächst es langsamer. Mit zunehmendem Alter hören einige Follikel ganz mit der Haarproduktion auf. Deswegen bekommen ältere Menschen häufig dünnes Haar oder eine Glatze.
  • Ernährung: Eine gute Ernährung ist wichtig für Wachstum und Erhalt von gesundem Haar.

 

Haarverlust

Teilweiser oder vollständiger (nicht altersbedingter) Haarverlust (telogener Haarverlust) kann auftreten, wenn einer der unten aufgezählten Stressfaktoren die Haarwurzeln dazu veranlasst, zu früh in das Telogen-Stadium des Haarzyklus einzutreten. In diesem Fall können große Bereiche der der Kopfhaare innerhalb von wenigen Monaten ausfallen. Der telogene Haarverlust kann jedoch jeden Teil des Körpers betreffen.

Häufige Ursachen für telogenen Haarverlust sind:

  • Schwangerschaft/Geburt
  • schwere Infektion mit hohem Fieber
  • schwere Krankheiten oder Operationen
  • Schilddrüsenüber- oder -unterfunktion
  • Mangelhafte Ernährung
  • Bestimmte Medikamente (z.B. Krebstherapie)

Die Menge des Haarausfalls nimmt in der Regel über einen Zeitraum von etwa 6 bis 8 Monaten ab. Der telogene Haarausfall verschwindet normalerweise von selbst, sobald die Ursache behoben ist.

Werbung

 

Ist es möglich das Haarwachstum zu verbessern?

Die meisten wissenschaftlichen Studien deuten darauf hin, dass die Verwendung von speziellen Shampoos oder Zusätzen keine Wirkung auf den Haarwuchs haben. Eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung – oder wenn nötig geeignete Nahrungsergänzungsmittel – können für einen gesunden Haarwuchs jedoch förderlich sein.

Eine gesunde Ernährung mit Obst, Gemüse, Getreide und einer angemessenen Menge Protein und Fett ist ein wichtiger Bestandteil für gesundes Haarwachstum. Dies liegt daran, dass der lebende Teil des Haares (die Wurzelzellen) sehr schnell wachsen und dafür viele spezielle Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente benötigen.

 

Positive Faktoren fürs Haar

Spezifische Lebensmittel, die gesundes Haar fördern können, sind:

  • Fisch: Fisch enthält essentielle Omega-3-Fettsäuren, Eiweiß, Vitamin B-12 und Eisen, die alle eine trockene Kopfhaut verhindern und verhindern, dass die Haare stumpf aussehen.
  • Dunkelgrünes Gemüse: Diese enthalten einen hohen Gehalt an Vitamin A und C, die dazu beitragen, dass die Haare in gutem Zustand bleiben.
  • Gemüse: Diese sind voller Eiweiß, das fördert
  • Haarwuchs und beugt schwachen und brüchigen Haaren vor.
  • Biotin: Ein Biotinmangel kann zu sprödem Haar oder Haarausfall führen. Vollkornprodukte, Leber, Eigelb, Sojamehl und Hefe enthalten Biotin.
  • Nüsse: Dies sind gute Selenquellen, die für eine gesunde Kopfhaut wichtig sind. Einige Nüsse enthalten auch Alpha-Linolsäure und Zink. Diese helfen, das Haar zu konditionieren und Haarausfall zu verhindern.
  • Fettarme Milchprodukte: Dies sind gute Kalziumquellen, die eine weitere Schlüsselkomponente für das Haarwachstum darstellen.
  •  

Negative Faktoren fürs Haar

Faktoren, die das Haarwachstum negativ beeinflussen können:

  • Einseitige und Crash-Diäten
  • Essstörungen wie Anorexie oder Bulimie
  • Stress
  • Rauchen
  • Vitaminmangel

 

Zusammenfassung

Alle Haare wachsen unterschiedlich schnell. Viele Faktoren – einschließlich Genetik, Geschlecht und Alter – können die Geschwindigkeit des Haarwachstums beeinflussen.

Das Haar wächst aus Follikeln, die kleine Taschen in der Haut sind. Jeder Follikel enthält eine Haarwurzel, die aus Proteinzellen besteht. Wenn diese Zellen ausreichend Sauerstoff, Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente bekommen, vermehren sie sich und wachsen zu Haaren heran.

Es gibt nur wenige Hinweise darauf, dass spezielles Shampoo oder Zusätze das Haarwachstum beschleunigen können. Stattdessen ist eine gesunde Diät, die oben genannte Faktoren enthält, für gesundes Haar unerlässlich.

 

Werbung

 

Literatur

Do you have hair loss or hair shedding?
https://www.aad.org/hair-shedding

Erdoğan, B. (2017). Anatomy and physiology of hair.
https://www.intechopen.com/books/hair-and-scalp-disorders/anatomy-and-physiology-of-hair

Hair and scalp care.
https://www.aad.org/hair-scalp-care/hair-scalp-care

Nutrition and hair health.
https://www.hairscientists.org/hair-and-scalp-conditions/nutrition-and-hair-health

Telogen effluvium hair loss.
https://www.aocd.org/page/telogeneffluviumha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.