Massagesessel - Ratgeber & Vergleich - Gesundheit-Portal
Home / Sport & Wellness / Massagesessel – Ratgeber & Vergleich

Massagesessel – Ratgeber & Vergleich

Ein Massagesessel eignet sich sowohl für Leute, welche entspannen möchten, als auch für Personen mit gesundheitlichen Problemen. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, worauf die Beim Kauf eines Massagesessel achten sollten und stellen Ihnen verschiedene Modelle vor.

Massagesessel Vergleich

  1 2 3 4 5
 
Modell Naipo Shiatsu Beurer MC 5000 Alpha Techno Alpha 2041 Homcom 700-008BK Homcom Massagesessel
Bewertung 5 von 5 5 von 5 4,5 von 5 4 von 5 4,5 von 5
Material Kunstleder Kunstleder Kunstleder Kunstleder Kunstleder
Farbe Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz
Größe 116 cm x 79,5 cm x 85 cm 130 cm x 73 cm x 117 cm 110cm x 78cm x 100cm 76 cm x 80 cm x 102 cm 90 cm x 93 cm x 103 cm
Beinmassage          
Heizunktion          
Preis 1.199,99 €
Inkl. 19% gesetzlicher
Mwst.

Stand: 28.05.2018

1.700,76 €
Inkl. 19% gesetzlicher Mwst.
Stand: 28.05.2018

182,99 €
Inkl. 19% gesetzlicher Mwst.
Stand: 28.05.2018

259,90 €
Inkl. 19% gesetzlicher Mwst.
Stand: 28.05.2018

279,90 €
Inkl. 19% gesetzlicher Mwst.
Stand: 28.05.2018
Zum Anbieter

Wie funktioniert ein Massagesessel?

Massagesessel besitzen eine Fernbedienung, über die die Massage gesteuert werden kann. Man kann zum Beispiel das Massageprogramm und die Massagetechnik auswählen. Zudem verfügen einige Sessel über eine Heizfunktion, mit der die Muskeln mit einer angenehmen Wärme versorgt werden können. Viele Modelle besitzen eine verstellbare Rückenlehne, sowie Armlehne. Damit kann man den Sessel in eine komfortable Liegeposition bringen. 

Zur Massage werden Luftkissen aufgepumpt und wieder entleert. Dies soll die Massage durch einen professionellen Masseur nachahmen. Einige Massagesesessel arbeiten zudem mit Luftströmen. In den meisten Geräten sind aber auch sogenannte Massagekugeln verbaut, welche durch Rotationen zu einer gefühlsechten Massage verhelfen.

Massagesessel

Worauf sollte ich beim Kauf eines Massagesessels achten?

Da es heutzutage viele Modelle auf dem Markt gibt, ist es nicht immer einfach einen Überblick zu behalten. Denn beim Kauf eines Massagesessels gibt es einige Dinge, die Sie beachten sollten.

Bei günstigen Modellen gibt es häufig nur wenige Massagestufen. Diese haben meist nur die Klopfmassage, Knetmassage und Rollenmassage im Repertoire. Bei teureren Geräten gibt es oft auch die beliebte Shiatsu Massage. Diese hat ihre Ursprünge in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Ein weiterer Nachteil an günstigen Massagesesseln ist das Fehlen der Beinmassage, welche man leider meist nur bei hochpreisigen Modellen findet. Auch die Lautstärke ist bei günstigen Sesseln nicht zu unterschätzen. Diese kann schnell verhindern, dass man sich entspannen kann.

Am besten ist es, wenn Sie vor dem Kauf diverse Kundenbewertungen, sowie Produkteigenschaften vergleichen. Die reduziert die Gefahr eines Fehlkaufs.

Achten Sie vor dem Kauf darauf, für welche Körperpartien der Sessel geeignet ist, da nicht jeder Massagesessel für alle Körperteile geeignet ist.

Schauen Sie beim Kauf darauf, wie der Massagesessel verarbeitet ist. Die Nähte sollten sauber verarbeitet sein und das Leder sollte keine Kratzer aufweisen. 

 

5 Tipps für den Kauf eines Massagesessels

 Das Polster

Sie sollten beim Kauf eines Sessels stets auf die Polsterung achten. Eine qualitative Polsterung sorgt dafür, dass der Sessel einen hohen Sitzkomfort bietet und nicht so schnell durchgesessen ist. Außerdem sind qualitative Polsterungen meist leicht zu reinigen.

 

 Probesitzen

Wenn möglich, sollten Sie erst einmal Probe sitzen. Nur so können Sie herausfinden, ob der Sessel bequem genug ist. Denn die einen bevorzugen weiche Sessel, während andere eine härtere Polsterung bevorzugen. Probe sitzen ist in Möbelhäuser, oder bei speziellen Fachgeschäften möglich. Bei einer Online-Bestellung ist dies leider nicht möglich. Da hilft es vorher Kundenbewertungen zu lesen. 

 

 Massage-Techniken

Jeder Massagesessel verfügt über eine Vielzahl an Massageprogrammen. Zu den Standardtechniken gehört die Klopfmassage, Knetmassage und Streichmassage. Nahe zu jeder Sessel besitzt zumindest diese Techniken. Teurere Geräte bieten auch eine sog. Shiatsu Massage an. Prüfen Sie daher, ob eine Shiatsu Massage von Ihnen gewünscht wird, oder Sie mit den Standardtechniken auskommen.

Wenn möglich, testen Sie die Massageprogramme beim Probe sitzen. So können Sie feststellen, ob die Intensität für Sie angenehm ist.

 

 Die Größe

Natürlich sollten Sie vor dem Kauf ausmessen, wie viel Platz Sie hierfür haben. Sie sollten bedenken, dass man viele Sessel in die Liegeposition bringen kann. Daher sollten Sie auch hierfür genügend platz einplanen. Die Größe ist natürlich auch wichtig, wenn Sie die Abholung mit deinem PKW planen, da viele Massagesessel nicht in den Kofferraum passen.

 

 Massage-Intensität

Viele Menschen bevorzugen eine unterschiedliche Intensität der Massage. Vor allem durchtrainierte Männer benötigen eine intensivere Massage, als eine zierliche Frau. Prüfen Sie daher wenn möglich im Voraus, wie stark die Intensität der Massage ist und ob diese Ihnen ausreicht, oder vielleicht sogar zu stark ist.

 

 

Massagesessel gebraucht kaufen

Sie können einen Massagesessel natürlich auch gebraucht kaufen. Hierfür bieten sich zum Beispiel eBay, eBay Kleinanzeigen, oder lokale Kleinanzeigen an. Der große Vorteil an gebrauchten Massagesesseln ist natürlich der Preis. Dieser ist meist um einiges günstiger, als bei neuen Produkten. Jedoch sollte man auch bedenken, dass gebrauchte Sessel Gebrauchsspuren aufweisen können. Diese können zum Beispiel durchgesessene Sitzpolster, aufgerissene Nähte oder Risse im Leder sein.

Am ehesten eignen sich Kleinanzeigen für den Kauf eines gebrauchten Massagesessels, da hier meist ein Probesitzen möglich ist. Jedoch ist ein Transport mit dem PKW ohne Anhänger meist nicht möglich, da die meisten Sessel zu groß dafür sind.

Wenn der Sessel kaum benutzt wurde, können Sie hier natürlich ein super Schnäppchen machen. Aber auch hier empfehlen wir, vorher Bewertungen zu lesen, um die Gefahr eines Fehlkaufs zu reduzieren.

 

Welche Massage-Techniken können angewendet werden?

Die meisten Massagesessel bieten eine Vielzahl an unterschiedlichen Massage-Techniken. Zu diesen gehören die Klopfmassage, die Knetmassage und die Rollenmassage. Teurere Geräte bieten auch noch die Shiatsu Massage an. Auf diese einzelnen Techniken, möchten wir gerne kurz eingehen.

Klopfmassage

Bei der Klopfmassage wird das Gewebe durch leichte bis starke aufeinanderfolgenden Schlagbewegungen stimuliert. Dadurch wird die Durchblutung angeregt. Zudem kann diese Technik zur Entspannung von beispielsweise schmerzenden Muskeln dienen. In einer Therapie wird die Klopfmassage vor allem zur Behandlung von geschädigten oder geschwächten Muskeln angewendet.

 

Knetmassage

Bei der Knetmassage wird das Gewebe durch feste und druckvolle Bewegungen stimuliert und vermehrt durchblutet. Diese Technik wird meist bei einer klassischen Massage angewendet um Verspannungen zu lösen.

 

Rollenmassage

Bei der Rollenmassage werden die zu behandelten Körperpartien stärker durchblutet. Zudem kann durch eine Rollenmassage der Stoffwechsel angeregt werden, was zu einer Gewichtsabnahme führen kann. Durch die Stimulation reagiert die Haut mit Prickeln und Wärme. Die Rollenmassage kann zudem dazu beitragen, dass die Haut gestrafft und das Bindegewebe gefestigt wird.

 

Shiatsu Massage

Die Shiatsu Massage hat ihre Ursprünge in der traditionellen chinesischen Medizin. Sie wird vor allem bei Kopfschmerzen, Verdauungsproblemen und Kreislaufstörungen angewendet. Wie auch andere Massagetechniken, wird bei der Shiatsu Massage die Durchblutung von Muskeln, Haut und Bindegewebe gefördert. Es werden ungleichgewichte im Körper aufgespürt und versucht diese auszugleichen. Es werden nicht nur Körperfunktionen angeregt, sondern auch die Psyche, da diese Art von Massage eine beruhigende Wirkung hat.

 

Massagesessel Testsieger

Leider hat Stiftung Warentest bis heute noch keine Massagesessel getestet und somit gibt es leider auch noch keinen Testsieger. Sollte sich dies ändern, werden wir auf jeden Fall darüber berichten. Solange, wie es von Stiftung Warentest keinen Test gibt, empfehlen wir Ihnen weiterhin Kundenbewertungen auf Seiten wie Amazon zu lesen.

 

Welche Unterschiede gibt es?

Bei den verschiedenen Modellen gibt es teilweise große Unterschiede. Zum einen gibt es Massagesesseln mit einer Beinmassage Funktion. Zum anderen lassen sich bei einigen Modellen die Rückenlehne verstellen, sodass man in der Liegeposition platz nehmen kann. Auch bei der Programmvielfalt gibt es große Unterschiede. Meist besitzen günstige Modelle nur eine geringe Programmvielfalt.

Das Material der günstigen Modelle besteht fast immer aus Kunstleder. Im teuren Segment findet man oft auch Massagesessel, welche aus echtem Leder gefertigt werden und dadurch langlebiger sind. Hierbei ist  aber die richtige Pflege wichtig.

 

Zum Thema Unterschiede können Sie sich einmal dieses Video anschauen:

 

 

5 Gründe warum Sie einen Massagesessel kaufen sollten

1. Sie helfen gegen Kopfschmerzen

Oft leiden Menschen an Kopfschmerzen, die auf Grund verspannter Muskulatur auftreten. Die sogenannten Spannungskopfschmerzen entstehen dadurch, dass die Muskulatur zu ist und auf Nerven drückt.  Der Schmerz befindet sich oft im hinteren Kopfteil und ist ein pochender Schmerz. Ein Massagesessel hat oft extra ein Programm, welches die betroffenen Muskeln auflockert und dadurch den Druck auf den Nerv entfernt. Die betroffenen Muskeln befinden sich im Nacken-, Schulter und oberen Rückenbereich.

 

2. Massagen bekämpfen Fußschmerzen

Sofern der Sessel auch eine integrierte Fuß- und Wadenmassage hat, können Sie dadurch Schmerzen in den Füßen und Beinen bekämpfen. Leider haben die günstigen Modelle nur selten eine Massagefunktion des unteren Körpers. Oft leiden gerade Menschen die den ganzen Tag im Beruf stehen oder laufen müssen unter Schmerzen im unteren Körperbereich.

Vor allem dann sollten Sie darauf achten, dass Sie sich um Ihre Beine und Füße kümmern. Denn bei Schmerzen neigen Sie automatisch zu einer Schonhaltung, welche sich natürlich auf den restlichen Körper auswirken kann. Durch einen dauerhafte Fehlhaltung kann es zu Hüftproblemen und einer schiefen Wirbelsäule kommen. Die einseitige Belastung kann sich durch den ganzen Körper ziehen, gerade deshalb möchten wir nochmals betonen, dass  Sie auch auf Ihre Beine achten sollten.

 

3. Rückenschmerzen

Die meisten Menschen spielen aufgrund von Rückenschmerzen mit dem Gedanken, sich einen Massagesessel zu kaufen. Oft helfen bereits 20-30 Minuten gegen erste Beschwerden und durch die eingebauten Heizungen wird die Muskulatur gelockert. Bei anderen Beschwerden, wie z.B. einer Bandscheibenvorwölbung oder einem Bandscheibenvorfall, kann ein Massagesessel natürlich keine Wunden bewirken.

 

4. Der Massagesessel aktiviert den Körper

Der Massagesessel lockert und wärmt durch seine verschiedenen Massageprogramme und die oft eingebaute Heizung die gesamte Muskulatur des Körpers. Dadurch wird die Durchblutung aktiviert und gefördert. Das hat natürlich positive Effekte auf den Körper. Er kann sich besser regenerieren und transportiert die Nährstoffe besser durch den ganzen Körper. Dadurch wird z.B. die Hautregeneration unterstützt und Sie sind insgesamt einfach wachsamer. Durch die bessere Durchblutung, können die ganzen Giftstoffe, die wir den ganzen Tag zu uns nehmen besser abtransportiert werden. Da diese natürlich schädlich für unseren Körper sind, ist das eine große Hilfe für ein besseres Wohlbefinden. Durch die bessere Durchblutung dank dem Massagesessel, wird das Immunsystem zusätzlich gestärkt.

 

5. Massagen helfen beim Einschlafen

Wer kennt es nicht? Sie hatten einen harten Tag, aber können trotzdem nicht einschlafen, weil Sie sich nicht von den Gedanken des Tages lösen können und im Kopf noch einmal alles durchgehen. Deshalb liegen Sie Stunden im Bett und können einfach nicht einschlafen. Gerade dafür ist ein Massagesessel perfekt geeignet. Nach einem harten und stressigen Arbeitstag, können Sie sich einfach gemütlich zurücklehnen und von verschiedenen Massageprogrammen verwöhnen lassen. Dadurch können Sie sich vom Alltag lösen und endlich zur Ruhe kommen.

 

Massagematten – Eine Alternative?

Massagematten können eine günstige Alternative zu Massagesesseln darstellen. Diese Matten können ganz einfach auf Sesseln oder Stühlen angebracht werden und sind so flexibel einsetzbar. Es gibt sogar Massagematten fürs Auto, wodurch Sie sogar während der Fahrt massiert werden können.

Massagematten kosten zwischen 30€ und 150€ und bieten eine Vielzahl an unterschiedlichen Massageprogrammen. Matten ab 100 Euro haben oft auch eine Wärmefunktion.

Natürlich sind diese Matten bei weitem nicht so bequem wie Massagesesseln, aber wenn das Geld knapp ist, können Sie auch hier zugreifen. 

 

Medisana MC 810
44,99€
inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Naipo
44,99€
inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Medisana MCN
86,85€
inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

AEG 520568
39,85€
inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.